Warum tragen?

Kleine Kinder zu tragen ist Bindung schenken, Geborgenheit, Ruhe, Wärme und Liebe.

Im Bauch der Mama haben sie das 9 Monate erfahren, das muss mit der Geburt nicht vorbei sein. 

Den gewohnten Herzschlag ganz nah zu spüren, die vertrauten Gerüche und Stimmen wahrzunehmen, verleiht Sicherheit und stärkt die Eltern-Kind-Bindung. Und mit Hilfe des Tragetuchs oder einer Tragehilfe ist das Tragen immer und überall möglich, und erleichtert uns sogar den Alltag, denn wir haben wieder beide Hände frei. 
 
Tragen im Tragetuch ist maximales Bauchgefühl außerhalb des Bauches. 
 
Das Tragen des Babys muss nicht nur Aufgabe der Mutter sein, JEDER, der dem Kind Nähe und Vertrauen schenken möchte, kann dies als Hilfsmittel nutzen.  
Vielleicht ist das Tragen auch schön für die Oma, die Tagesmutter oder den Patenonkel!?!
 
Schon bevor der Kinderwagen erfunden wurde, wurden Babies getragen. Es ist natürlich, ein Instinkt. Wir wurden zum Tragen geboren. 
 
Der Mensch ist ein Tragling! 
 
Nicht umsonst werden wir mit Greifreflexen geboren. Wir wollen nicht schlafend abgelegt werden, wir wollen sicher bei unserer Bindungsperson bleiben, damit uns kein wildes Tier erwischt. Ein Neugeborenes weiß nämlich noch nicht, dass es sicher geschützt in seinem Bettchen liegt. Für ein Neugeborenes ist nur der Arm einer Bindungsperson ein sicherer Ort.


Ein Gedicht zum Tragen von mir: 

Ich trage dich mein kleines Kind von Anfang an. Und ich werde dich so lange tragen wie ich kann. Erst trug ich dich in mir drin und nun auf meiner Brust. In meinem Herzen hast du schon lange einen Platz, schon bevor ich wusste wer du bist, ich kannte dich noch nicht, trug mein Körper dich ins Leben, du warst alles für mich. 
Ich trage dich mein kleines Kind ganz nah an mir dran, und durch diesen Körperkontakt können wir beide mit viel liebe wachsen und meine Geduld wurde lang. 
Ich trage dich mein kleines Kind denn nichts anderes kennst und erwartest du von mir. Deine Instinkte und Reflexe sind schon Jahre alt, viel älter noch als moderne Sicherheit. 
Ich trage dich mein kleines Kind auch wenn du schon größer bist, wenn deine Füße dich nicht mehr halten.  Wenn du laufen magst dann zeigst du es mir und ich bin dein sicherer Hafen. 
Auf einer Höhe mit mir zeigst du mir Sachen, die ich in meinem Alltag nicht mehr sehen kann, ich schenke dir Worte dafür und wir erkunden die Welt, wir zwei zusammen. 
Ich trage dich mein kleines Baby mittags in der Ruhezeit, dein Tag braucht eine Pause und so ist die schnell getan, wir tanken uns die Kraft für neue Wege und werden stärker dann, denn sicher gebunden gehts voran. 
Ich trage dich mein großes Kind so lange du es magst und ich dich tragen kann, denn obwohl auch ich stärker geworden bin, wirst du immer schwerer auch nah an mir dran. Ich gebe dir Halt und bin gerne deine Stütze, und kämpfe mit Dir für Gerechtigkeit. Ich trage dich auf Händen, und nehme Dir deine Lasten ab wenn du tragen musst viel zu viel und ich es abnehmen kann. Auch streiten wir uns manches mal, Reibung erzeugt Wärme, das weiß jeder Mensch, und wenn unser Kopf sich kurz verengt und nicht weiter denken kann, unser Herz bleibt groß und wächst davon. 
Ich trage dich mein Kind von Anfang an und werde dich weiter tragen so lang ich kann.