Trageberatung: warum?

Didymos, Girasol, Hoppediz, Fidella, Jonobaby, Oscha, Madalo, Buzzidil, Kokadi, ... die Liste ist lang. 

Weißt Du was das alles ist? 
Richtig, es sind Tragetuch- und Tragehilfen-Hersteller. Aber welches Tuch (soll es 3,60m oder lieber 5,20m haben), welche Trage (eine zum Binden oder eine zum Schnallen, auf dem Rücken gekreuzt oder nicht, Schultergurte aufgefächert?)? Was ist das richtige für mich und mein Kind? 
 
Denn eine passende Trage zu finden, ist wie den richtigen Schuh zu tragen. Nur muss dieser wenigstens zwei Personen passen. 
Daher mach eine Trageberatung, und erleichter dir den Weg durch den Dschungel der Tuchlängen, Stoffe und Tragen. 
 
Außerdem erfährst du bei mir wichtiges Hintergrundwissen über Anatomie und Bindung. 
Ich gebe dir kleine Tipps und Tricks an die Hand, die nicht in den Anleitungen stehen und wir üben die Bindeweisen mit Eselsbrücken, Metaphern und Puppen, um richtig sicher zu werden.

Wie sieht eine Trageberatung aus?

Eine Trageberatung kann bei Dir zu Hause in deinem gewohnten Umfeld (da fühlt sich dein Baby meist am Wohlsten) oder bei mir in meinem Beratungsraum stattfinden. 

 

Ich bringe Tücher in verschiedenen Längen, einen Sling und verschiedene Tragen mit (meist einen Fullbuckle, einen Halfbuckle, einen Meitai und eine Wrap Conversion). Wenn du einen Wunsch zu einer speziellen Trage oder einem Tuch hast, dann nenne mir den gerne. Siehe dir auch mein Sortiment an. 

 

Inhalte einer Beratung können sein: 

- Ich zeige dir die Unterschiede der verschiedenen Systeme. 

- Wir stellen deine schon vorhandene Trage optimal auf dich und dein Kind ein. 

- Ich erkläre dir grundlegendes Hintergrundwissen zur Anatomie des Tragens. 

- Du suchst dir eine Tragevariante aus, und wir üben diese mit der Puppe zusammen und testen wie diese für dich am besten passt. Wenn du dich sicher fühlst, kommt dein Baby ins Spiel, denn auch deinem Kind soll die Trage gut passen bzw. das Tragetuch soll angenehm liegen. 

- Du weißt schon mit welchem Tragesystem du dein Kind tragen möchtest, aber noch nicht die genaue Trage. Bei mir kannst du dich durch verschiedene Hersteller testen. (Denn dein Rücken ist nicht der deiner Freundin, der Nachbarin oder der wo die Mehrheit der Mamas aus der Facebook Gruppe sagt, die Trage ist toll. Dein Rücken ist ganz individuell und deshalb kannst nur du testen was für dich gut ist und gleichzeitig deinem Kind passt.) 

- Wir besprechen das Tragen in den verschieden Jahreszeiten. Was muss ich im Winter beachten, was im Sommer? 

 

Bei jeder Beratung mit dabei ist meine kleine Assistentin Karla, eine Tragepuppe. 

 

Du kannst dir auch eine Trage bei mir ausleihen. Denn die Trageberatung ist auch nur eine Momentaufnahme. Mach also den Alltags-Check bevor du dir die Trage selber kaufst.